ERFAHRUNGEN

Susanne Rodemann-Kalkan

Dipl. Umweltwissenschaftlerin & Systemische Coach (SG),
Theory U Practitioner

Kern-Kompetenzen & Leistungen 
  • Konzeption und Durchführung von Partizipationsprozessen mit visuellen Methoden/ Graphic Recording & Facilitation
  • Initiierung von Kollegialen Coaching-Netzwerken innerhalb von Organisationen und Netzwerken auf Basis der Theory U
  • Systemisches Nachhaltigkeits-Coaching für Teams, Einzelpersonen, Netzwerke & Organisationen mit Schwerpunkt „Wirkungsorientierung“
  • Koordination von Netzwerk-Entwicklungsprozessen
  • Umweltwissenschaftliche Expertise & Forschung für systemischen Wandel (regional wie international)

Auftraggeber (Auswahl)

  • UN DESA - United Nations Department of Economic and Social Affairs/ giz - Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit
  • Klima-Bündnis / Allianza del Clima e.V.
  • RENN Nord - Regionale Netzstellen Nachhaltigkeit
  • Region Hannover - Mobilitätsmanagement
  • Deutsche Energie Agentur (dena)
  • Naturschutzjugend NAJU (Bundesverband) im NABU Naturschutzbund Deutschland e.V.
  • BUNDjugend Bundesverband
  • Qualifizierungsprogramm & Netzwerk „Zukunftspiloten“/ Deutscher Naturschutzring (DNR)

Berufliche Stationen

  • seit 2018: Lehrbeauftragte an der Leuphana Universität Lüneburg im Modul „Wissenschaft trägt Verantwortung“
  • 1/2015: Gründung & Geschäftsführung des „futurlabor - Institut für systemische Zukunftsgestaltung“
  • 2015/2016: Dozentin für „Systemisches Coaching“ am Systemischen Institut Kassel
  • 7/2014 - 1/2015: Elternzeit/ Neuorientierung
  • 5/2008 - 7/2014: Jugendbildungsreferentin & Geschäftsführungs-Mitglied im Jugendumweltnetzwerk Niedersachsen - JANUN e.V.

Aus- & Weiterbildung

  • 2018/2019: „Generative Facilitation Certification Program“ am Generative Facilitation Institute, Berlin (GFI)
  • 2018: Facilitate U Aufbau Modul mit Christine Wank (GFI)
  • 2017: U.Lab: Leading from the emerging future. Blended Learning MOOC, zertifiziert vom Presencing Institute/ USA
  • 2016: „Einfach visualisieren“ Aufbau-Kurs bei Jörg Schmidt
  • 2013 - 2015: „Systemisches Coaching in der Persönlichkeits- und Unternehmensentwicklung“ - Weiterbildung am Systemischen Institut Kassel (zertifiziertes Ausbildungsinstitut der Systemischen Gesellschaft)
  • Studium der Umweltwissenschaften, Leuphana Universität Lüneburg mit den Schwerpunkten: Umweltkommunikation, -planung und –politik; Abschluss: Diplom, Note: 1,1

Referenzprojekte

  • 2019: Konzeption & Facilitation der Zwischen- & End-evaluation des EU-Projektes „Change the Power: (Em)Power to Change“ für Klima-Bündnis der europäischen Städte mit indigenen Völkern der Regenwälder | Alianza del Clima e.V.
  • 2018: Design und Durchführung des Expert*innen-Workshops „Der Geschmack der Zukunft - Tempelhof als Lebensmittelpunkt“ für den Ernährungsrat und die Initiative THF.vision mit Präsentation der Ergebnisse vor Politiker*innen
  • 2018: Kollegiale Fallberatungen im Stil von CaseClinics im Rahmen des „Partners for Review Network Meeting A transnational Multi-Stakeholder Network for a Robust Review Process“ in Berlin im Auftrag der UN DESA/ giz
  • 2017/ 2018: Systemisches Netzwerk-Coaching für „movidu“, das Netzwerk ausserschulischer Bildungsakteure für nachhaltige Mobilität an Schulen in der Region Hannover: Beratung zur Zielgruppenansprache, Strategie-Coaching, & Veranstaltungsmoderation sowie wissenschaftliche Beratung

Publiziert

  • Rodemann, Susanne (2009): Gestaltungskompetenz durch freiwilliges Engagement bei Green­peace. In: Brodowski, Michael (Hrsg.): Informelles Lernen und Bildung für eine nachhaltige Entwicklung. Beiträge aus Theorie und Praxis. Opladen: Budrich (Schriftenreihe "Ökologie und Erziehungs-wissenschaft" der Kommission Bildung für eine nachhaltige Entwicklung der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (DGfE)), S. 103–112.

Mitgliedschaften & Engagement

  • Seit 2018: Systemische Gesellschaft (SG) - Deutscher Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V.
  • Seit 2017: IPU - Initiative Psychologie im Umweltschutz e.V.
  • 2008 - 2014: AG Informelles Lernen der UNESCO Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung in Deutschlan
  • seit 2006: Netzwerk Zukunftspiloten
  • seit 2002: 23grad – Netzwerk der Kultur- und Umweltwissenschaften

Sprachen

  • Deutsch (Muttersprache), Englisch (fließend), Französisch (Grundkenntnisse) & Türkisch (Grundkenntnisse)

Das futurlabor als Institut besteht aus einem vielfältigen Netzwerk systemischer Fachleute aus den Bereichen Coaching, Beratung, Moderation und Evaluation, die je nach Auftrag frei zusammen arbeiten - und offen für Kooperationen sind. Dazu gehören unter anderen:


Prof. Dr. Malte Schophaus

Systemischer Berater, Trainer sozialer Kompetenzen, Business Coach, Professor für Psychologie an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung/ Bielefeld, Mitgründer und Gesellschafter der e-fect dialog evaluation consulting eG

Schwerpunkt: Evaluation & Prozess-Moderation


Tanja Steffens-Bode

Systemische Coach (SG zertifiziert),
Heilpraktikerin für Psychotherapie (HeilprG)
Trainerin & Moderatorin

Schwerpunkt: Konzeptionelle Beratung & Weiterbildung
 


Katrin Reinecke 

Dipl. Ing. Landschaftsarchitektur
Bildungsreferentin

Schwerpunkt: Systemische Freiwilligenbegleitung